Roßfelder erleben ereignisreichen Heimspieltag zum Abschluss

Am letzten Spieltag der Runde 2018/ 2019 erlebten alle Beteiligten einen spannenden und ereignisreichen Heimspieltag in der Roßfelder Hirtenwiesenhalle.

Die zweite Mädchenmannschaft fuhr mit einem 6:4 Erfolg über TTF Laudenbach die Meisterschaft in der Bezirksklasse B ein. Dank der Schützenhilfe vom SV Tiefenbach und einem gleichzeitigen 9:4 Sieg im Stadtderby gegen den ESV Crailsheim feiern die Herren V den Klassenerhalt in der Kreisliga A. Die Herren VII gewannen souverän mit 9:4 gegen KSG Ellrichshausen III.
Kaum an Spannung zu übertreffen war die Partie zwischen den Herren I und den TSV Untereisesheim. Zwar ging es für die Roßfeld um nicht mehr all zu viel. Dennoch wollten sie in Bestbesetzung unbedingt die Runde mit einem Erfolgserlebnis beenden. Für die Gäste war jedmögliche Konstellation denkbar. Klassenerhalt, Relegationsplatz oder sogar ein direkter Abstieg in die Bezirksklasse Heilbronn. Unter diesen Vorraussetzungen legten die Untereisesheimer los wie die Feuerwehr. In den Eingangsdoppeln konnten lediglich Johannes Craia/ Uwe Bartholdy im Spiel gegen Rene Pröger/ Kurt Dettmar den Gästen einen Punkt abnehmen (3:2). Nahtlos knüpften die Jungs um Mannschaftsführer Thomas Hesser im ersten Einzeldurchgang an. Mit 4:2 entschieden sie diesen für sich. Für Roßfeld holte Johannes Craia gegen Rene Pröger (3:0) und Andreas Judt in der Begegnung mit Materialspieler Peter Jung (3:2) die beiden Zähler. Der zweite Durchgang begann für die Roßfelder auch nicht verheißungsvoll. Christian Schaubrenner und Michael Meißner verloren auch ihr zweites Einzel im Entscheidungssatz gegen Thomas Hesser bzw. Andreas Schulze. Bei einem Zwischenstand von 8:3 hatten die Gäste bereits ein Unentschieden sicher und den möglichen Klassenerhalt vor Augen. Doch die Jungs um Mannschaftsführer Uwe Bartholdy gaben sich noch nicht geschlagen. Johannes Craia und Uwe Bartholdy leiteten die Aufholjagd ein. Uwe Bartholdy bezwang Rene Pröger ohne Satzverlust. Johannes Craia behielt auch in seinem zweiten Einzel die Oberhand gegen Torsten Hart (3:0). Das hintere Paakreuz um Andreas Judt und Manfred Pelger setzte noch einen drauf. Andreas Judt musste nur einen Satz an Kurt Dettmar abgeben. Manfred Pelger blieb überraschend ohne Satzverlust gegen Peter Jung. Aus einem 3:8 wurde eine 7:8. Das Schlussdoppel musste nun die Entscheidung bringen. Johannes Craia/ Uwe Bartholdy krönten mit einem 3:1 Erfolg über Thomas Hesser/ Andreas Schulze ein unglaubliches Comeback. Die starken Untereisesheimer sicherten sich mit dem Unentschieden den Relegationsplatz. Bei einer Niederlage wären sie direkt abgestiegen, da TTC Zaberfeld parallel gewonnen hatte. Bei einem Erfolg hätte der direkte Klassenerhalt gewunken.
Das bekanntermaßen schwierige zweite Jahr beendeten die Roßfelder mit 24:16 Punkten auf einem hervorragenden vierten Platz in der Landesklasse. Die Umstellung Michael Meißner ins vordere Paarkreuz zu stellen, ging voll auf. An Nummer 2 überzeugte er mit einer starken Bilanz von 22:17. Dafür spielte Mannschaftsführer Uwe Bartholdy an Position 3. Zusammen mit Felix Riedling vom Meister TSV Niedernhall war er der beste Spieler im mittleren Paarkreuz (24:3). Im Vergleich zur ersten Saison in der Landesklasse schwächelten die Roßfelder bei ihrer vermeintlichen Stärke, die Eingangsdoppel. Sie erspielten sich ein ausgeglichenes Spielverhältnis von 32:32. Lediglich das Duo Johannes Craia/ Uwe Bartholdy erspielte sich eine positive Bilanz von 17:5. In gleicher Besetzung freuen sich die Roßfelder auf die nächste Saison in der Landesklasse.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.