Herren 1 verspielen Führung

Aufstellung:

1. Marco Herrmann
2. Uwe Bartholdy
3. Richard Nickel
4. Christian Pelger
5. Manfred Pelger
6. Andreas Judt

Die erste Mannschaft verliert denkbar knapp nach spannenden 4 Stunden Tischtennis in Bad Mergentheim mit 9:7. In einem zwischendurch sehr angespannten und hitzigen Spiel hatte letztlich Mergentheim das glücklichere Ende für sich. Die drei Eingangsdoppel verliefen vielversprechend. Herrmann/Bartholdy besiegten Morscheck/Döppes relativ klar in 3 Sätzen. Nickel/Judt spielten stark verbessert, aber nicht effektiv und verloren mit 3:0 gegen das Spitzendoppel Pattschull/Karner. Die beiden Pelgers hatten nur im ersten Satz eine Schwächephase – spielten dann stark auf und machten den 2 Punkt für Roßfeld klar. In den beiden Einzel im vorderen Paarkreuz erfolgte eine Punkteteilung. Herrmann verlor äußerst knapp im 5 Satz nach Verlängerung gegen Karner. Er hatte sogar einen Matchball – war jedoch insgesamt einfach zu übermotiviert. Bartholdy spielte gefällig und besiegte nach Hänger im zweiten Satz Pattschull mit 3:1. Im mittleren Paarkreuz gingen beide Einzel im 5 Satz nach Verlängerung verloren. Nickel führte 10:7 gegen Döppes im 5 Satz, konnte es aber nicht über die Runde bringen. Pelger C. führte mit 2:0 Sätzen und mit 8:4 im dritten Satz gegen Morscheck und konnte es auch nicht über die Runden bringen. Wahnsinn!! – Statt einem möglichen 6:1 stand es 4:3 für Mergentheim. Im hinteren Paarkreuz konnte nur Judt überzeugen. Pelger M. verlor trotz kämpferisch guter Leistung mit 3:1 gegen einen stark blockenden Wegner. Es war einfach nicht sein Tag. Judt setzte wieder seine harten Vorhandtopspins gezielt ein und gewann letztlich mit 3:0 gegen Englert. Der zweite Durchgang verlief dann wieder vielsprechend. Herrmann gewann gegen Pattschull in 4 Sätzen und Bartholdy mit Glück im 5 Satz nach Verlängerung gegen einen starken Karner. Des Weiteren besiegte Nickel Morscheck mit 3:1 und sorgte somit für einen zwischenzeitlichen Spielstand von 7:5 für Roßfeld. Doch es kam wieder anderst!! Alle 4 folgenden Spiele gingen verloren. Der am Fuß gehandicapte Pelger C. erwischte nicht seinen besten Tag und verlor mit 3:1 gegen Döppes. Zudem gewann Englert knapp gegen Pelger M. im Entscheidungssatz. Dann verlor auch noch Judt leicht überraschend gegen Wegner in 4 Sätzen. Nun musste das Schlussdoppel ran. Den ersten Satz konnten Herrmann/Bartholdy noch gewinnen. Danach zeigte sich jedoch, dass Pattschull/Karner schon länger zusammen spielen und insgesam ein starkes Doppel spielen. In einer geselligen Runde beider Mannschaften gab es noch etwas zu schmunzeln. Bartholdy und Pelger C. vertauschten ihre Schläger im Training zuvor und spielten jeweils ihre Spiele mit dem falschen Schläger. Zwar unterscheiden sich die Schläger nur geringfügig, dennoch wunderte sich Bartholdy noch warum sein Schläger vorm Spiel so sauber war – es fiel ihm im Spiel trotzdem nicht auf.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.