Herren I erleben Spiel der verpassten Chancen

Nach dem Punktgewinn bei der TSG 1845 Heilbronn II mussten die Roßfelder Herren 1 am 15. Spieltag eine bittere Heimspielniederlage hinnehmen. Nach einer Spielzeit von über vier Stunden hieß das Ergebnis 9:7 für den Tabellenfünften TSB Horkheim.

Auch ohne Roßfelds Nummer 1 Christian Schaubrenner, dafür mit Keven Kastner aus der zweiten Herrenmannschaft legten die Roßfelder gut los in den Eingangsdoppeln. Aufseiten der Gäste fehlte Mannschaftsführer und Nummer 4 Florian Waldenmaier. Johannes Craia/ Uwe Bartholdy erspielten sich einen souveränen 3:0 Erfolg über Starkloff/ Kronberger. Ohne Satzverlust blieben auch Andreas Judt/ Manfred Pelger gegen Hübner/ Fantaguzzi. Lediglich Michael Meißner/ Keven Kastner mussten sich dem Spitzendoppel Schuster/ Hadlaczky geschlagen geben (3:1). In den Einzeln erlebten die Jungs um Mannschaftsführer Uwe Bartholdy ein Spiel der verpassten Chancen. Von den insgesamt 12 Eins gegen Eins Duellen gingen 8 davon über die volle Distanz. Alle vier Partien im vorderen Paarkreuz wurden im Entscheidungssatz entschieden. Michael Meißner und Uwe Bartholdy hatten mehrere Möglichkeiten ihre Einzel gegen Schuster und Hadlaczky für sich zu entscheiden. Viermal verblieben jedoch die Punkte bei den Gästen. Ein Wechselbad der Gefühle ereignte sich auch im mittleren Paarkreuz. Ein Einzelerfolg über Starkloff (2:3) und Hübner (1:3) blieb Johannes Craia verwehrt. Besser machte es Andreas Judt in der Partie mit Starkloff. Nach fünf Sätzen war er der Sieger. Mit dem gleichen Ergebnis nur mit umgekehrten Vorzeichen verlor Andreas Judt sein zweites Einzel gegen Hübner. Gekonnt erledigten Manfred Pelger und Keven Kastner Ihre Hausaufgaben. Sie holten alle vier Punkte für die Gastgeber in den Begegnungen mit Fantaguzzi bzw. Kronberger. Bei einem Spielstand von 7:8 aus Sicht der Roßfelder musste nun das Schlussdoppel für ein mögliches Unentschieden sorgen. Johannes Craia/ Uwe Bartholdy unterlagen jedoch deutlich gegen das zweitbeste Doppel der Liga Schuster/ Hadlaczky (0:3). Bei einem Spielverhältnis von 35:33 Sätzen für die Gastgeber wäre ein Punktgewinn für die Roßfelder mehr als verdient gewesen. Die sechs Niederlagen im Entscheidungssatz waren jedoch ausschlagebend für den knappen Misserfolg.

Info:

Das nächste Spiel für die Roßfelder findet am Samstag, den 16.03 ab 18.30 Uhr in der Hirtenwiesenhalle statt. Gegner ist der noch abstiegsgefährdete VFL Obereisesheim. Das Hinspiel endete 9:5 für die Roßfelder.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.