Herren I überwintern auf dem dritten Tabellenplatz

Bereits im Vorfeld stand fest, dass die Roßfelder auf einen hervorragenden dritten Tabellenplatz in der Landesklasse überwintern werden. Nichtsdestotrotz wollten die Jungs um Christian Schaubrenner beim letzten Vorrundenspiel gegen die TSB Horkheim nochmal alles in die Waagschale werfen.

Ersichtlich wenig lief bei den Gäste bei den in Bestbesetzung angetretenen Horkheimern zusammen. Von Beginn an rannten die Roßfelder einen Rückstand hinterher. In den Eingangsdoppeln überzeugten nur Johannes Craia/ Uwe Bartholdy mit einem 3:0 Erfolg über Starkloff/ Waldenmaier. Christian Schaubrenner/ Michael Meißner zogen mit 0:3 den Kürzeren gegen Horkheims Spitzendoppel Schuster/ Hadlaczky. Andreas Judt/ Manfred Pelger drehten im ersten Satz noch einen Rückstand gegen Hübner/ Fantaguzzi. Anschließend folgten drei Satzverluste in Folge. In den Einzeln wollte den Roßfeldern auch nicht wirklich was gelingen. Von vier Fünf-Satz-Spielen entschieden die Gäste nur eins. Uwe Bartholdy siegte über Horkheims Nummer 4 Waldenmaier. Etwas überraschend blieb es bei dieser Punkteausbeute von mageren zwei Zählern für die Roßfelder. Trotz der deutlichen 9:2 Auswärtsniederlage können die Roßfelder auf eine hervorragende Vorrunde zurückblicken. Mit nur sechs Minuspunkten liegen sie zwei Punkte hinter dem Tabellenzweiten SpVgg Eschenau. Ganz sicher darf sich die erste Herrenmannschaft jedoch auch nicht sein. Zu ausgeglichen ist die Landesklasse. Auf den Relegationsplatz um den Abstieg, den derzeit der TSV Untereisesheim belegt, sind es nur sechs Punkte. In der Winterpause sollten die Roßfelder an ihrer eigentliche Stärke arbeiten. Mit 14:17 verbuchen sie eine negative Bilanz in den Doppeln. Dafür überzeugten die Jungs um Mannschaftsführer Uwe Bartholdy in den Einzeln (60:41). Insbesondere die Umstellung von Michael Meißner ins vordere Paarkreuz fruchtet ungemein. Er weist eine starke Bilanz von 12:8 auf. Gespannt darf man also auf die Rückrunde sein. 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.