Roßfelder feiern Klassenerhalt in der Landesklasse

In Rahmen eines größeren Heimspieltages mit Bewirtung konnten die Tischtennis-Herren des TSV Roßfeld die restlichen Zweifel am Klassenerhalt in der Landesklasse beseitigen. Mit Bravour meisterten sie diese Aufgabe. Die Roßfelder setzten sich in einem umkämpften Spiel mit 9:7 knapp gegen Untereisesheim durch. Zu den beiden Matchwinnern avisierten Andreas Judt und Uwe Bartholdy, die alle Spiele für sich entschieden.
Spannung pur versprach das Duell mit den Gästen aus Untereisesheim. In der Vorrunde teilte sich beide Mannschaften die Punkte. So verheißungsvoll begann auch die Partie. Johannes Craia/ Uwe Bartholdy brachten eine 2:0 Satzführung gegen die Materialspieler Jung/ Dettmar im Entscheidungssatz knapp über die Runden. Ohne Satzgewinn verblieben Christian Schaubrenner/ Michael Meißner gegen das Einser-Gästedoppel Hesser/ Schulze. In den Satzverlängerungen behielten Andreas Judt/ Manfred Pelger zweimal die Oberhand gegen Pröger/ Hart, sodass am Ende ein umkämpftes 3:1 zu verbuchen war. Erneut überzeugte das vordere Paarkreuz in der ersten Einzelrunde. Christian Schaubrenner gab gegen Schulze nur einen Satz ab. Uwe Bartholdy bezwang Untereisesheims Nummer 1 Hesser überraschend in drei Sätzen. Im mittleren und hinteren Paarkreuz erfolgte dann jeweils eine Punkteteilung. Spielstand 6:3 für die Gastgeber. Durch Hesser verkürzten die Untereisesheimer auf 4:6. Er bezwang Roßfelds Nummer 1 Christian Schaubrenner mit 3:0. In guter Form präsentierte sich Uwe Bartholdy. Der Roßfelder blieb auch in seinem zweiten Einzel gegen Schulze ohne Satzverlust. Doch es gab keinen Grund sich auszuruhen. Gekonnt schlugen Jung und Pröger zurück. Im Duell der Noppenspieler kam Michael Meißner nicht so recht ins Spiel. Er konnte wie in seinem ersten Einzel nur einen Satz gewinnen. Nach dem Erfolg in seiner ersten Begegnung holte Johannes Craia gegen Pröger einen 0:2 Sätzrückstand auf. Im fünften Satz behielt jedoch der Untereisesheimer mit 11:4 die Oberhand. Angeschlagen tat sich Manfred Pelger äußerst schwer. Am Ende hagelte es eine 3:1 Niederlage gegen Hart. Andreas Judt war es vergönnt das Unentschieden und damit den Klassenerhalt klar zu machen. Mit einem starken Auftritt triumphierte der Roßfelder mit 3:1 über Dettmar. Als absolute Krönung bezwangen Johannes Craia/ Uwe Bartholdy nach einem Durchhänger im ersten Satz ihre Gegner Hesser/ Schulze mit 3:1 im Schlussdoppel. Ein umjubelter 9:7 Heimsieg war gegen die fairen Gäste aus Untereisesheim perfekt. Durch diesen Erfolg belegen die Roßfelder weiterhin einen unglaublichen dritten Platz und spielen auch nächste Saison in der Landesklasse als Hohenloher Vertreter.

Info:
Nach der Osterpause bestreiten die Roßfelder am Samstag, den 07.04.2018 ab 18.30 Uhr ihr letztes Heimspiel. Zu Gast ist der Tabellenprimus Neckarsulm III. Auch diesem Gegner möchten die Roßfelder mit den Zuschauern im Rücken ein Bein stellen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.